Mediaart

SITISIZER – Interaktive Sound Installation

SITISIZER überträgt die natürlichen Geräusche und Eigenschaften eines aufblasbaren Sitzes, der von den Wiener Architekten Experimonde produziert wird. Unter anderem erforscht das Studio, wie man Kunststoffmembranen im Spannungsfeld zwischen Architektur und Kunst einsetzen kann, um z.B. Lärm zu unterdrücken, indem man sie als Gebäudehülle verwendet. Wir haben diesen Ansatz verfolgt, indem wir die Geräusche von Personen, die sich im Stuhl bewegen und mit dem Material interagieren, in ein 360°-Audio-Panorama übertragen haben – mit dem Ziel, unangenehme Geräusche, die beim Kontakt von Kunststoff und Haut entstehen, zu transformieren.

 

  • 2017 – SITISIZER @ Maker Fair 2017, Viena
  • 2016 – SITISIZER @ Experimonde, Viena

AVRG 2.0 – Interaktive Audiovisuelle Performance

le_mol und AVRG präsentieren eine Symbiose aus Konzert, Visual Art und interaktiver Rauminstallation. In der Privatsphäre eines abgeschiedenen Kellerraumes live gespielt, transportieren die Künstler einen Video- und Soundstream direkt in das Zentrum der Ausstellungshalle. Raumeinnehmende Projektionen visualisieren die Herangehensweise der Band und transformieren sie über drei Stunden hinweg in ein interaktives Soundkontinuum. Besucherinnen und Besucher kommen in der Mitte des Raumes zusammen und manipulieren in wechselseitigem Jam mit den Musikern das audiovisuelle Geschehen, wodurch ein ganzkörperliches, zeitentrücktes und immersives Schauspiel entsteht.

 

  • 2015 – sound:frame empfiehlt «LE_MOL MEETS AVRG» Interactive A/V Performance @ mo.ë, Viena

AVRG 1.0 – Installatives Konzert-Streaming

An der Schnittstelle zwischen Klanginstallation und Band sind le_mol ein düsteres Postrock-Duo aus Wien, das sich mittels audiotechnischer Hilfsmittel als ganzes Orchester aufspielt. In den Räumen der ehemaligen Medaillen- und Metallmanufaktur, die den künstlerischen Offspace mo.ë beherbergten, wird auf drei Ebenen Musik vermittelt, vom abgeschotteten Raum der Musiker bis zur ganzkörperlichen Erfahrung des Zuhörers. Eine unkonventionelle Herangehensweise an das Bandgefüge wird mittels verschiedener visueller Darstellungen näher gebracht, wodurch eine zeitentrückte, audiovisuelle Klangerfahrung entsteht. Musik, Raum und Bilder versuchen sich an gemeinsamer Sprache.

  • 2015 – le_mol feat. AVRG , ORF Lange Nacht der Museen @ mo.ë, Viena

CULT – interactive multimedia installation

 

  • 2015 – Official SOUND:FRAME Afterparty & Presentation of CULT @ celeste & spektakel, Viena

BUGFIX – Interaktive Multimedia-Installation

Bugfix ermöglicht es Personen, 1400 Makrofotos durch Bewegen im Raum zu steuern. Die Bilder auf dem Bildschirm unterscheiden sich individuell in ihrer Perspektive und Schärfentiefe. Indem man sich der Leinwand nähert, wird die Projektion schärfer. Wenn man die Position horizontal ändert, dreht sich das Objekt.